shutterstock_102862499 - KopieFrische Rohsäfte hergestellt mit einem Slow-Juicer


Rohsäfte – ein bewährtes Heilmittel ohne Nebenwirkungen

Der therapeutische und vorbeugende Wert von frisch gepressten Obst-, Gemüse- und Grassäften hat in Europa und der USA eine lange Tradition und ist seit über 100 Jahren auch wissenschaftlich-klinisch dokumentiert. Durch das Entsaften werden Fasern und Ballaststoffe vom reinen Saft getrennt. Der dabei entstehende Rohsaft ist hochgradig bioverfügbar, enthält viele lebenswichtige Inhaltstoffe in dichtester Konzentration und ist ausgesprochen leicht verdaulich. Der getrunkene Rohsaft wird in kürzester Zeit aufgenommen, gelangt dann schnell in die Blutbahn und ist so rasch verfügbar für die Körperzellen.
Sobald der Saft von den übrigen Bestandteilen getrennt wird, sind die Wirkstoffe (v.a. Vitamine) sehr empfindlich. Deshalb ist die schonende Herstellung des Rohsaftes durch einen langsamen Pressvorgang ohne Reibung und Erhitzung wichtig, damit die Vitalstoffe und Enzyme erhalten bleiben. Dafür eignen sich besonders gut die sogenannten „Slow Juicer“ wie z.B. der Versapers-Entsafter.

Einige Anwendungsbereiche von frisch gepressten Obst-, Gemüse- und Grassäften:

• Gesunderhaltung
• Blutaufbau! – Durchblutung
• Immunstärkung und Anregung der Zellatmung
• Gewichtsprobleme (Übergewicht, Untergewicht, Rekonvaleszenz, Kachexie…)
• Beschwerden des Bewegungsapparates (Gicht, Rheuma,…)
• Reinigung von Blut, Lymphen und Gewebe (Entsäuerung, Entgiftung, Entschlackung)
• wichtiger Baustein in der Krebstherapie